Die Tochter des Uhrmachers

Mit Volldampf voraus.
Kalifornisches Territorium, 1848. Gold wurde entdeckt, und ein Dorf namens San Franzisco ist wie leergefegt, weil alle Männer dem Rausch verfallen den Ort verlassen haben. Dampfbetriebene Technologie steckt noch in den Kinderschuhen.
Die neunzehnjährige Engländerin Sensibility Grey hat ihre Kindheit und Jugend damit verbracht, im Labor ihres Vaters zu spielen und dabei die feine englische Lebensart verpasst. Aber als ihr Vater völlig verarmt stirbt, wird sie nach San Franzisco in die Obhut eines Onkels geschickt, den sie noch nie im Leben gesehen hat.
Das kalifornische Territorium hält so viele Gefahren bereit, dass selbst die unbezähmbare Miss Grey an ihre Grenzen stößt. Verfolgt von Regierungsagenten, einem Geheimbund und dem rätselhaften Mr. Night muss Sensibility die seltsamen Aufzeichnungen ihres Vaters entziffern, nicht ahnend, dass sie damit die Welt für immer verändern wird.
Zauber, Zorn und Zerstörung. DIE TOCHTER DES ERFINDERS ist ein Pre-Steampunk-Roman voller Spannung, der im kalifornischen wilden Westen zur Zeit des Goldrausches spielt.

Über die Autorin

Kirsten Weiss war fast zwanzig Jahre im Ausland tätig, darunter in der ehemaligen Sowjetunion, in Afrika und in Südostasien. Ihre dortigen Erfahrungen weckten ihr Interesse für die Wirkung von Mystizismus und Mythologie auf unser Alltagsleben.
Heute lebt sie in San Mateo, Kalifornien und mischt in ihren genre-übergreifenden Romanen Steampunk-Spannung und Urban Fantasy mit ihren eigenen Erlebnissen und Fantasien. Heraus kommt eine lebendige Welt des Zaubers und der Zerstörung.
Kirsten Weiss ist noch nie einem Dessert begegnet, das ihr nicht geschmeckt hat, und ihr heimliches Laster ist es, sich bei einem Glas Rotwein Wiederholungen der Fernsehserie Stimmen aus dem Jenseits anzusehen.